über ackpa


Stationsäquivalente Behandlung (Stäb)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

einen Leserbrief zur Pro/Contra Debatte um die Stationsäquivalente Behandlung (Stäb)aus unseren Reihen finden Sie unter folgendem Link

aus „Psychiatrische Praxis“ (Psychiat Prax 2018; 45(04) des Thieme Verlages.


ZDF-Morgenmagazin Psychiatriegesetz: „Strikt unterscheiden“

„Am besten kann man Straftaten verhindern, indem man frühzeitig Behandlung anbietet“,

so Prof. Arno Deister von der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie über das geplante bayerische Psychiatriegesetz.

Link zur ZDF Mediathek, Beitrag im Morgenmagazin vom

Video verfügbar bis 24.04.2019


ackpa repräsentiert die ChefärzteInnen der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie an Allgemeinkrankenhäusern.

Wir engagieren uns für eine integrative und ganzheitliche Krankenhausbehandlung psychisch kranker Menschen. Grundlegend sind:

Die Subjekt- und Beziehungsorientierung

Die regionalisierte Versorgungsverpflichtung

Die Integration der Behandlung psychisch kranker Menschen in die klinische Medizin

ackpa vertritt diese gemeindepsychiatrischen Positionen in der Öffentlichkeit, gegenüber der Politik und anderen relevanten Gruppen, Gesellschaften und Verbänden. Detaillierte Ausführungen finden Sie in der Rubrik „Positionspapiere“.